Jubiläumstreffen – Unser Sponsor K2

Noch 4 Tage bis zum unserem großen Jubiläumstreffen. Unsere Sponsoren machen das alles für uns möglich und übernehmen die kompletten Kosten der Veranstaltung. Dafür möchten wir uns mit ein paar kleinen Sponsorposts bedanken und unseren Sponsoren die Gelegenheit geben, ihr Unternehmen und ihren Sprecher entsprechend vorzustellen. In diesem Beitrag möchten wir Euch mit K2 bekannt machen.

Badge-WhiteBanner-HighRes

Verwenden Sie K2, um Geschäftsanwendungen zu erstellen und auszuführen, einschließlich Formularen, Workflows, Daten und Berichten. Ob unternehmensweit oder abteilungsintern: Kunden von K2 treiben den Wandel voran – mit Anwendungen, die Menschen und Informationen verbinden. Jederzeit und überall.

Mit den visuellen Werkzeugen von K2 ist die erste Anwendung in kürzester Zeit erstellt, implementiert und in Betrieb. Wiederverwendbare Komponenten gewährleisten, dass die nächste Anwendung schneller als je zuvor bereitsteht. Und sollten sich die Geschäftsprozesse ändern, ist es ein Leichtes, die vorhandenen K2-Anwendungen anzupassen. Weltweit vertrauen mehr als eine Million User in über 80 Ländern bei der Optimierung, Kostenreduzierung und Risikominimierung von  Geschäftsprozessen auf K2. Mehr Informationen erhalten Sie unter www.k2.com

490e10726.11617639,4.140x185Als Sprecher dürfen wir uns auf Markus Alt freuen. Markus Alt arbeitet als Technical Specialist bei K2 Northern Europe GmbH. In den vergangenen Jahren hat er sich intensiv mit dem Thema Prozess-automatisierung im SharePoint Umfeld auseinander gesetzt und sich auf diesem Gebiet als Experte ausgezeichnet.

Markus wird über das Thema Business Workflows mit SharePoint referieren. Hier ein kurzes Abstract seines Vortrages:

„Zuverlässigkeit, Stabilität und erweitertes Management für SharePoint Workflows mit K2″

“In dieser Session demonstrieren wir, wie Sie mit Hilfe der K2 Plattform die Zuverlässigkeit von workflowgesteuerten SharePoint Lösungen maximieren können.

Neben dem ausgereiften und bewährten Workflow Management und den Datenzugriffsfunktionen, wird u.a. das Errorhandling im Fokus stehen. Dabei wird an real-life Beispielen gezeigt, welche Fehlerquellen es für einen Workflow geben kann und wie ein K2 Workflow im Fehlerfall fortgeführt werden kann, ohne diesen neustarten zu müssen.”

Wir freuen uns sehr auf den Vortrag von Markus und möchten uns sehr herzlich bei K2 für die großzügige Unterstützung bedanken.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.