16. Treffen der UserGroup Köln

Hallo Liebe Teilnehmer,

ich möchte Sie heute herzlich zum 16. Treffen der SharePoint UserGroup Köln einladen. Nach einer projektbedingten Pause geht es endlich mit der SPUG Köln weiter. Wir treffen uns am 8. Mai im Mediapark in Köln.

Unser Programm dreht sich dieses Mal vollständig um das Thema Infrastructure as Code, wie man z.B. RollOuts oder Farmsetups effizient und flexibel gestalten kann und mittels Anlehnung an agile Methoden und Erfahrungen aus der Entwicklerwelt eine umfassende DevOps Kultur in der IT fördert. Unsere Sprecher sind diesmal:

Denis Buco, Microsoft Deutschland GmbH

Henning Eiben, busitec GmbH

Andrej Doms, novaCapta Software & Consulting

Über Ihre Teilnahme und interessante Diskussionen würde ich mich sehr freuen.

Hier noch einmal die Daten:

SharePoint UserGroup Köln

Termin: Dienstag, 08.05.2018 – 18.00 Uhr

Ort: novaCapta Software & Consulting, Im Mediapark 5C, 50670 Köln

Parken: Parkplätze stehen in der Tiefgarage im Mediapark zur Verfügung, bitte in der Zentralgarage oder in der Garage Mediapark 5 parken.

Eine ausführliche Anfahrtsbeschreibung findet sich hier!

XING: https://www.xing.com/net/prib6b3dax/spugcgn

Ansprechpartner:
Andrej Doms
Tel. 0151 58 22 72 38

Neben den Vorträgen gibt es bei einem Snack hoffentlich reichlich Gelegenheit für Sie, mit den anwesenden Experten ins Gespräch zu kommen.
Ich freue mich, Sie alle am 8. Mai begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

Andrej Doms und das UserGroup Team

Einladung zum SharePoint Community Event bei Microsoft in Köln

Am 16.05. lädt Microsoft ab 17.30 Uhr die lokalen SharePoint UserGroups aus Köln und Düsseldorf, sowie ausgewählte Kunden zu einer Viewing Party in das Kölner Microsoft Office ein. Neben einem Vortrag zum Thema Visio mit Šenaj Lelić, wird Michael Greth einige Aktionen für die Communities machen und die Microsoft reicht gegrilltes und Bier.

Wir freuen uns auf alle, die teilnehmen!

Bitte beachtet, dass die Teilnehmer sich unter der angegebenen Mailadresse registrieren müssen. Anbei die Einladung im Originaltext.

 

Einladung zum SharePoint Community Event bei Microsoft in Köln

Wir laden Euch hiermit ein zum Austausch, News Update und gemeinsamen Gucken des SharePoint Virtual Summits bei Barbeque und Bier in der Microsoft Niederlassung Köln – Holzmarkt 2a, 50676 Köln, am

Dienstag, 16 Mai 2017, 17:30 – 22:00 Uhr.

Microsoft Corporate Vice Präsident Jeff Teper wird in einem Live Stream die allerneuesten Produktinnovationen rund um SharePoint und die Roadmap präsentieren. Unter anderem werden auch Beiträge von Referenzkunden vorgestellt, wie diese Office 365 als Teil der digitalen Transformation erfolgreich im Unternehmen eingeführt haben. Jeff wird begleitet und unterstützt von den beiden Microsoft Corporate Vice Präsidenten James Phillips und Chuck Friedman.

Bevor es in die Live-Übertragung geht, gibt Michael Greth Updates aus der SharePoint Community und führt Interviews mit interessanten Gesprächspartnern. Anschließend wird Senaj Lelic wichtige Neuerungen zu Visio geben, insbesondere in Zusammenhang mit SharePoint Online.

Agenda:

17:30 Uhr – SharePoint Community “Get Together for Q&A” auf der Dachterrasse
18.30 Uhr – Visio News Update (Šenaj Lelić, OneAssist GmbH, Visio MVP)
19.00 Uhr – SharePoint Virtual Summit Keynote
20.00 Uhr – SharePoint Virtual Summit Kunden-Showcase und technische Breakouts
21.00 Uhr – SharePoint Virtual Summit Q&A mit Microsoft Management
22.00 Uhr – Ende der Veranstaltung

ANMELDUNG:
Bitte formlos per Mail an registration@spmayevent.com.

DATUM:
Dienstag, 16 Mai 2017, 17:30 – 22:00 Uhr.
ADRESSE:
Microsoft Deutschland – Holzmarkt 2a – 50676 Köln

PARKEN:
In der Microsoft Tiefgarage – bitte bei Microsoft klingeln.

Wir freuen uns auf rege Teilnahme!

 

Euer Microsoft SharePoint Team

Anmerkung: Wenn im MS Parkhaus nichts mehr frei ist, bietet sich die Rheinauhafen Tiefgarage an, die nur wenige hundert Meter weiter zugänglich ist.

Nachlese der Ignite

So – die Ignite ist fast zuende – einmal kurz durchatmen und zunächst mal die großen, offiziellen Announcements verarbeiten.

Was haben wir in den letzten Tagen auf der Ignite gesehen?

OneDrive for Business

Große Änderungen gibt es bei OneDrive for Business. Zum einen gibt ein großes Update für den OneDrive for Business Client, der lange gewünschte Features liefert:

  • der sogenannte Next Generation Sync Client (NGSC) kann nun auch SharePoint Online Dokumentbibliotheken synchronisieren und nicht mehr nur ausschließlich das OneDrive
  • durch die Verwendung des NGSC können nun auch selektive Inhalte aus SharePoint gesynct werden – es muss nicht mehr immer die komplette Bibliothek synchronisiert werden
  • bei dem “alten” SkyDrive Client gab es schon mal die Möglichkeit, dass man im Client zwar alle Dateien gesehen hatte, aber nicht alle wirklich auch lokal vorhanden waren. Dazu konnte zwischen Online und Offline-Dateien unterschieden werden. Diese Möglichkeit wird es nun auch wieder im NGSC geben – und somit auch für OneDrive als auch für SharePoint Online Bibliotheken

Zum anderen gibt es neuen Features in der Online-Darstellung von OneDrive:

  • mehr und verbesserte Previews (z.B. bessere Darstellung von PDF-Dokumenten, Darstellung von Mails in .msg und .eml Dateien)
  • direkte Bearbeitung von Dateien im Browser
  • Herunterladen von mehreren Dateien in einer ZIP-Datei

Dazu kommen noch viele weitere Funktionen für Administratoren und neue Fähigkeiten für die mobilen Apps für OneDrive.

Mehr Infos: Major OneDrive updates at Ignite 2016 include SharePoint Online sync preview

Feature Pack 1 for SharePoint

Nachdem im Frühjahr die freigegebene Version von SharePoint 2016 veröffentlicht wurde, gibt es nun voraussichtlich im November das erste Feature Pack, welche neue Funktionen für SharePoint 2016 liefert:

  • Logging von administrativen Aktionen
  • Erweiterung des MinRole-Konzepts für kleine Umgebungen (ermöglicht eine 2-Server-Farm mit Min-Roles! bisher war die kleinste mögliche Farm mit 4 Servern zu erreichen)
  • OneDrive for Business verbesserungen (für On-Premise SharePoint bzw OneDrive!)
  • Anpassung des App-Launchers

Mehr Infos: Announcing Feature Pack 1 for SharePoint Server 2016—cloud-born and future-proof

SharePoint Mobile Apps

Bereits auf dem Future-Of-SharePoint Event wurden Apps für SharePoint vorgestellt – nun gibt es die Apps als Preview in der Stores. Damit kann man auf mobilen Geräten direkt auf SharePoint-Inhalte zugreifen, Datein betrachten, Listen durchsuchen und aktuelle Aktivitäten einer Seite sehen

Mehr Infos: Enriching the mobile and intelligent intranet with team news, apps for Android and Windows and more

My Analytics

Im Frühjahr wurde Delve um einen Analytics-Menupunkt erweitert, der in nächster Zeit aus Delve heraus in eine eigene App MyAnalytics wandern wird.

Mehr Infos: Create better work habits with MyAnalytics (formerly Delve Analytics)

Yammer

Yammer wächst immer weiter mit Office365 zusammen. Office-Dokumente, die in Yammer abgelegt sind können oline mit Office-Online betrachtet und bearbeitet werden. Darüber hinaus kann aus Yammer direkt auf OneDrive, OneDrive for Business und SharePoint zugegriffen werden. Zudem können Notizen in Yammer nun mit OneNote erstellt und gepflegt werden und Aufgaben lassen sich mit Planner für Yammer-Gruppen genauso verwalten wir das mit Office-Groups bereits funktioniert.

Mehr Infos: Yammer strengthens team collaboration through integration with Office 365 Groups

Weitere Ankündigungen

28. Treffen der SharePoint UserGroup Düsseldorf

Hallo Liebe Mitglieder und Interessierte,

ich möchte Sie heute herzlich zum 28. Treffen der SharePoint UserGroup Düsseldorf einladen. Die Sommerrpause ist vorbei, der Urlaubsteint muss dringend wieder ausbleichen, jetzt geht es endlich mit der SPUG  weiter. Wir treffen uns am 4. Oktober in Düsseldorf bei der ppedv. Herzlichen Dank an Hannes Preishuber und die ppedv, der uns den Raum zur Verfügung stellt.

Unser Programm beinhaltet diesmal:

PowerApps deep dive with special focus on business users and developers – Adis Jugo, skybow AG

Was ist neu im Office365 E5 Plan – Denis Buco, Microsoft Deutschland GmbH

Skills, die man für das SharePoint-Framework braucht – Henning Eiben, busitec gmbH

Über Ihre Teilnahme und interessante Diskussionen würde ich mich sehr freuen.

Hier noch einmal die Daten:

SharePoint UserGroup Düsseldorf

Termin: Dienstag, 04.10.2016 – 18.00 Uhr

Ort: ppedv AG, Graf-Adolf-Straße 63, 40210 Düsseldorf

Parken: Das Parkhaus Contipark befindet sich in der Grupellostraße 34, in Düsseldorf und kostet 1,60 € pro Stunde. Es ist 24h geöffnet und ca. 300 m von unserem Veranstaltungsort entfernt.

Öffentliche Verkehrsmittel:

Nehmen Sie eine Straßenbahn der Linie 709, 704 oder 715. Die 715 fährt z.Z., aufgrund von Bauarbeiten, nur zeitweise über den Stresemannplatz. Verlassen Sie die Straßenbahn an der Station Stresemannplatz. Der Stesemannplatz ist die nächste Haltstelle vom Hauptbahnhof (Luftlinie max. 500 m). Von dort sind es noch 2 Minuten Fußweg.

Anschlussmöglichkeiten zum Veranstaltungsort:
– Mit der 709 Richtung Neuss Theodor-Heuss-Platz
– Mit der 704 Richtung D-Südfriedhof
– Mit der 715 Richtung D-Spichernplatz

Anmeldung:
Um Anmeldung für diese Veranstaltung wird bis zum 30.09.2016 gebeten.
Bitte melden Sie sich zum Treffen der SharePoint UserGroup nur an, wenn Sie auch wirklich teilnehmen möchten.

Die Anmeldung kann erfolgen über:
eMail: info@sharepoint-rhein-ruhr.de oder ug-koeln@mysharepoint.de

XING: https://www.xing.com/communities/groups/sharepoint-usergroup-duesseldorf-6f79-1060251

Ansprechpartner:
Andrej Doms (ConVista Consulting)
Tel. 0178 888 6018

Neben den Vorträgen gibt es bei einem Snack hoffentlich reichlich Gelegenheit für Sie, mit den anwesenden Experten ins Gespräch zu kommen.
Ich freue mich, Sie alle am 04. Oktober begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

Andrej Doms

15. Treffen der SharePoint UserGroup Köln

Hallo Liebe Mitglieder und Interessierte,

ich möchte Sie heute herzlich zum 15. Treffen der SharePoint UserGroup Köln einladen. Die Sommerrpause ist bald vorbei, der Urlaubsteint muss dringend wieder ausbleichen, jetzt geht es endlich mit der SPUG Köln weiter. Wir treffen uns am 5. September im Rheinauhafen in Köln.

Unser Programm steht noch nicht ganz fest, wir sprechen noch mit spannenden Sprechern, mehr Infos gibt es in einer Woche.

 

Über Ihre Teilnahme und interessante Diskussionen würde ich mich sehr freuen.

Hier noch einmal die Daten:

SharePoint UserGroup Köln

Termin: Montag, 05.09.2016 – 18.00 Uhr

Ort: ConVista Consulting AG, Im Zollhafen 15/17, 50678 Köln

Parken: Parkplätze stehen in der Tiefgarage im Rheinauhafen zur Verfügung, bitte in der Nähe des Aufgangs 3.04 parken.

Öffentliche Verkehrsmittel:
– U-Bahn Linie 16 ab Dom-Hbf bis Haltestelle Ubierring (ca. 15 Min.), Fußweg vom Ubierring bis zu ConVista ca. 10 Minuten
– U-Bahn Linie 15 ab Rudolfplatz bis Haltestelle Ubierring (ca. 11 Min.), Fußweg vom Ubierring bis zu ConVista ca. 10 Minuten
– Bus Linie 106 ab Heumarkt bis Haltestelle Rheinauhafen (ca. 7 Min), Fußweg vom Rheinauhafen bis zu ConVista ca. 2 Minuten

Anmeldung:
Um Anmeldung für diese Veranstaltung wird bis zum 30.08.2016 gebeten.
Bitte melden Sie sich zum Treffen der SharePoint UserGroup nur an, wenn Sie auch wirklich teilnehmen möchten.

Die Anmeldung kann erfolgen über:
eMail: info@sharepoint-rhein-ruhr.de oder ug-koeln@mysharepoint.de

XING: https://www.xing.com/net/prib6b3dax/spugcgn

Ansprechpartner:
Andrej Doms (ConVista Consulting)
Tel. 0178 888 6018

Neben den Vorträgen gibt es bei einem Snack hoffentlich reichlich Gelegenheit für Sie, mit den anwesenden Experten ins Gespräch zu kommen.
Ich freue mich, Sie alle am 05. September begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

Andrej Doms

Die Zukunft von SharePoint

Letzte Woche war es also so weit – #FutureOfSharePoint. Dabei wurden viele neu Dinge bekannt gegeben, die uns demnächst in Office 365 zur Verfügung stehen werden.

SharePoint Mobile App & OneDrive App

Es wird für Windows, iOS und Android eine neue App geben, mit der man durch SharePoint navigieren kann, ohne dass man extra über den Browser auf die Site zugreifen muss. Zudem wird die OneDrive App in Zukunft nicht mehr nur auf OneDrive beschränkt sein und auch Dateien aus SharePoint und Groups synchronisieren können.

 

SharePoint Home, Modern-UI, Team-Sites und Groups

Die Sites Kachel aus dem App-Launcher wird in SharePoint umbenannt und bekommt auch ein komplett neues Aussehen. Dieser neuer Look ähnelt dem von Delve. In SharePoint Home sind alle meine häufig besuchten Websites zu finden, aber auch Vorschläge für neue Sites.

Nachdem die “mordern document library” Funktion ja bereits für First-Release Kunden zur Verfügung steht, wird es ein solches Modern-UI auch für Listen geben. Zudem wird das UI auch weiter entwickelt, so dass man direkt Eigenschaften über die Infoleiste am rechten Rand bearbeiten kann. Außerdem werden weitere Befehle ergänzt, die vielleicht heute noch in der Modern-UI fehlen.

Auch die Team-Sites werden einen modernen Look bekommen. Dazu gehört zum einen, dass Inhalte in der Site in Zukunft nicht mehr im Stil einer Wiki Seite erstellt werden, sondern dass der “Editor” eher aussieht und anfühlt wie man den Editor aus Sway und den neuen Blogs von Delve kennt.

Somit ist also auch für alle “Zweifler” dieses neuen Looks klar, dass uns dieses neue UI erhalten bleiben wird und dass es kontinuierlich weiterentwickelt wird. Microsoft wird also iterativ die bisher vorhandenen Funktionen in das neue UI überführen.

Von Anfang an war die Frage im Raum: wozu würde man die Office Groups am besten verwenden? Die Verwendung als neue Teamsite, insbesondere z.B. für Projekte, war für mich naheliegend. Allerdings war der Komfort der Groups doch eher bescheiden, da so gut wie keine Anpassungen vorgenommen werden konnten. Ich freue mich, dass die Funktionen der Groups in die neuen Teamsites mit aufgehen. Somit wachen sie Fähigkeiten der Kollaboration der Groups und die Anpassbarkeit einer “normalen” Teamsite zusammen und ergänzen sich.

Microsoft Flow

Microsoft Flow App Launcher

Diesen Punkt finde ich besonders spannend. Noch vor knapp zwei Wochen habe ich darüber gesprochen, dass ich mir vorstellen könnte, dass die Azure Logic Apps einmal der Nachfolger des Workflow Managers (aka Windows Azure Workflows aka SharePoint 2013 Workflows) werden könnte. Ich hatte in dem Zusammenhang argumentiert, dass mit der Einführung des Workflow Managers Microsoft die Workflows ja schon von der SharePoint Plattform gelöst hat, und zumindest logisch unabhängig von SharePoint gestaltet hat. Somit sollte es relativ einfach möglich sein, dass Backend für die Workflows auszutauschen, da SharePoint die Workflow-Engine ja ohnehin nicht (mehr) kennt.

Und nun haben wir gesehen, dass Microsoft Flow in SharePoint Einzug halten wird. Ob nun für die Kommunikation wirklich die bereits in SharePoint 2013 eingeführte Service-Bus Infrastruktur verwendet wird, oder die ebenfalls neu genannten Webhooks bleibt abzuwarten.

Nun ist also aus den ehemaligen Azure Logic Apps, mit kurzem Umweg über PowerFlow (eigentlich als Teil der PowerApps) Microsoft Flow geworden.

Ein wenig abzuwarten bleibt noch, in wie weit die in den Office Groups kürzlich eingeführten Connectors in dieses Bild passen. Ich würde mal sagen, dass diese Connectoren, die in den Groups ihr Debut gefeiert haben, in Zukunft auch in Microsoft Flow verwendet werden können.

Search - Microsoft Flow

Connect Twitter to Yammer - Microsoft Flow

SharePoint Framework

Die starke Konzentration auf Client-Technologien wird auch in SharePoint immer stärker sichtbar. Das Add-In Modell bot hier ja noch unterschiedliche Wege an mit den Provider-Hosted Apps eine Möglichkeit um z.B. in C# zu entwickeln und mit den SharePoint-Hosted Apps einen Weg um ausschließlich mit Client-Technologie (also JavaScript) zu arbeiten.

Nun wird die JavaScript getriebene Entwicklung noch weiter gestärkt, indem das neue SharePoint Framework auf Visual Studio Code, Typescript und Gulp setzt.

Dies ist ja auch aktuell mein bevorzugter Technologie-Stack um Anpassungen in SharePoint oder Office 365 vorzunehmen – ich freue mich schon auf eine noch bessere Unterstützung insbesondere mit Gulp (und Yeoman). Aber die neuen Client-Side WebParts sehen gut aus – bieten sie doch eine neue Möglichkeit um Anpassungen in Form von WebParts in bestehenden Seiten einzubetten.

Mehr Infos, Links und Videos über die Zukunft von SharePoint gibt es in dem entsprechenden Blog-Post aus dem Office-Team.

Neues UI für Dokumenten Bibliotheken in SharePoint Online

Nanü, dachte ich mir heute. Was für eine Meldung begrüßt mich denn da in meinem Office365 Tenant beim ersten öffnen einer Dokumentenbibliothek. Offensichtlich rollt im Moment stufenweise das neue UI für selbige in die produktiven Tenants aus.

Damit verschwinden allerdings auch sämtliche UI Anpassungen, die man bisher in den SP Seiten vorgenommen hat und werden durch eine OneDrive sehr ähnliche Ansicht ersetzt. Aber fangen wir mal ganz am Anfang an.

Beim öffnen der Dokumenten Bibliothek präsentiert sich einem zunächst die Anfrage, ob man denn das neue UI mal testen möchte.

1

Na gut, dann klicken wir halt mal drauf und lassen uns überraschen. 🙂

2

Die neue Oberfläche sieht quasi identisch wie Onedrive for Business aus, bedient sich gleich und passt sich somit recht gut ein in die Strategie, die Tool Landschaft optisch zu harmonisieren. Allerdings verliert man dadurch auch jegliches Branding. Ein Blick in den Code offenbart eine Menge JScript, der in bester Spaghetticode Manier in wenige extrem lange Codezeilen verpackt wurde. Die Listenansicht mit Metadaten etc. lässt sich jederzeit über einen klick wiederherstellen, entweder links oben über das Menü:

3

Hier findet man auch vordefinierte Views und den Zugang zu der Ansichtsbearbeitung. Was allerdings vollständig verschwunden ist, ist das Ribbon und entprechende Anpassungen, mit denen man eigene Actions in die Ribbon Bar integriert hat. Die Nutzeraktionen sind quasi verstreut worden über verschiedene Menüs.

4

5

Das finde ich erstmal suboptimal, aber man hat ja noch den Rechtsklick, um in das Kontextmenü zu kommen.

6

Evtl. angedockte Workflowactions findet man allerdings gar nicht mehr… Der Workflow Link schickt einen zu den Site Workflows, nicht zu denen der Bibliothek. Aber es muss ja auch noch Luft nach oben sein, oder es ist der erste zarte Hinweis auf das Ende von WF zugunsten von PowerFlows. Ich lasse mich aber gerne belehren, wenn ich es einfach nur nicht gefunden habe.

Der Weg zurück in die “alte” und vertraute SharePoint Welt versteckt sich ganz verschämt in kleiner Schrift links unten in der Ecke.

Ein erstes kleines Fazit. Eigentlich ein genau richtiger Schritt, die OneDrive und SharePoint Welt zumindest optisch wieder anzunähern. Leider wird aber damit die Dokumentenwelt komplett aus der SharePoint Welt herausgehoben, da hier Branding und Funktion verloren gehen und die gewohnte Listenwelt noch im “alten” Look verbleibt. Aber vielleicht steht ja dafür auch schon eine Veränderung in den Startlöchern, wer weiß. Der Funktionsverlust ist allerdings schon arg, da immer noch viele unserer Kunden gerade in der Cloud stark auf Workflows setzen und diese über Custom Actions in der Ribbon Bar oder im Kontextmenü der Dokumente triggern. Diese Funktion ist allerdings aktuell verschwunden. Meine Prognose ist, dass die Kunden diese Änderung zunächst nicht annehmen werden, bis das Thema Funktion wieder en par ist oder durch neuere Technologie ersetzt.

27. Treffen der SharePoint UserGroup Düsseldorf

Hallo Liebe Mitglieder und Interessierte,

ich möchte Sie heute herzlich zum 26. Treffen der SharePoint UserGroup Düsseldorf einladen. Es ist kaum zu glauben, aber das letzte Treffen ist rund 18 Monate her. Zeit, das zu ändern. Das Echo auf unseren Hilferuf war sehr gut und wir haben nette Menschen gefunden, die uns einen Raum zur Verfügung stellen können. Die UserGroup ist also weiterhin auf Tournee. Dieses mal machen wir am 7. März bei Allgeier Productivity Solutions GmbH in Düsseldorf halt.

Vielen Dank an René Hoegen von Allgeier Productivity Solutions GmbH für die Organisation des Raumes und des Caterings.

Auch diese mal haben wir wieder ein tolles Vortragsprogramm zusammengestellt:

“SharePoint Add-Ins: Funktionserweiterung von Urlaubsverwaltung bis Dateiverschlüsselung” – René Hoegen, Allgeier Productivity Solutions GmbH

René Hoegen arbeitet als Head of Business Collaboration bei der Allgeier Productivity Solutions GmbH und ist zum ersten mal mit einem Vortrag bei einer UserGroup dabei. Herzlich Willkommen!

“Microsoft PowerApps, nur Bier schmeckt besser!” – Henning und Andrej

“Nintex Mobile Enterprise” – Patrick Hosch, Nintex

Patrick Hosch ist Technical Evangelist bei Nintex und einer der frisch gekrönten Top 25 Office 365 influencers. Er ist Experte für no-code/low-code Lösungen, Collaboration und BPM Lösungen. Als Sprecher auf fast allen wichtigen Konferenzen und bei UserGroups ist er in der Community regelmäßiger Gast. Besuchen Sie ihn auf www.projectpoint.at

Über Ihre Teilnahme und interessante Vorträge, Lösungen und Diskussionen würde ich mich sehr freuen.

Hier noch einmal die Daten:
SharePoint UserGroup Düsseldorf

Termin: Montag, 7. März 2016, 18:00 – 20:30 Uhr

Ort: Allgeier Productivity Solutions GmbH, Benrather Schlossallee 121, 40597 Düsseldorf

Informationen zur Anfahrt:

2016-02-22 10_10_04-Kontakt - Allgeier Productivity Solutions GmbHParken können Sie…
– Hinter dem Gebäude begrenzt
– Am Benrather Marktplatz
– In den umliegenden Straßen (z.B. Hildener Straße)

Mit Öffentlichen:
Der Düsseldorfer Hauptbahnhof wird von den meisten nationalen Großstädten direkt angefahren. Ab Düsseldorf Hbf fahren die Linien S6 und S68 bis zum Bahnhof Benrath, von dort sind es etwa 10 Minuten Fußweg bis zum Veranstaltungsort.

Anmeldung: Um Anmeldung zu dieser Veranstaltung wird gebeten! Anmeldung in der Xing Gruppe oder unter:

e-mail: info@sharepoint-rhein-ruhr.de

Bitte melden Sie sich nur an, wenn Sie an dem Termin auch wirklich teilnehmen möchten.

Siehe auch:

http://www.sharepoint-rhein-ruhr.de

SharePointCommunity: http://sharepointcommunity.de/groups/duesseldorf/default.aspx
oder auf unserer Xing Seite: https://www.xing.com/net/spugddf/

Ansprechpartner:
Andrej Doms (ConVista Consulting)
Tel. 0178 888 6018

Neben den Vorträgen gibt es bei einem Snack hoffentlich reichlich Gelegenheit für Sie, mit den anwesenden Experten ins Gespräch zu kommen.

Ich freue mich, Sie alle am 07. März begrüßen zu dürfen.
Herzliche Grüße

Andrej und Henning

Nintex Site Workflows in Office 365 starten

Nintex Workflow für Office 365 ist ein wenig anders als man dass vielleicht aus den früheren (On-Premise) Versionen gewohnt ist.

So gibt es z.B. keinen Menu-Eintrag in den Site-Actions oder auch keine Einstellungen in den Site-Settings.

Um einen neune Listen-Workflow zu erstellen kann man den Workflow-Designer direkt aus dem Ribbon starten (anstatt über das Workflow-Menu des Ribbons).

image

Aber wie erstellt man einen Site-Workflow? Indem in die Übersicht des Websiteinhalts wechselt und die Nintex-App startet. Hier kann man neue Site-Workflows erstellen

image

image