Autovervollständigung beim PeoplePicker

people_picker_03_thumb.png

Wenn man in einer SharePoint-Liste ein Feld vom Typ “Personenauswahl” hinzufügt, dann bekommt man automatisch in den Formularen einen sogenannten PeoplePicker. Das ist ein Feld, in dem man einen Namen, ein Benutzerkonto oder eine eMail-Adresse eingeben kann. Wird der Benutzer erkannt, wird der Name unterstrichen dargestellt, ansonsten wird er mit einer roten Schlangenlinie versehen.

people_picker_01

Über das Adressbuch kann ich einen Suchdialog öffnen um nach Personen zu suchen, wenn ich z.B. nur einen Teil des Namens kenne.

people_picker_02

Das ist aber irgendwie lästig auf diese Art und Weise zu suchen, weil man immer diesen Dialog öffnen muss, dann auf Suchen klicken muss und den gefundenen Treffer auch noch übernehmen muss. Besser wäre es also, wenn man in dem eigentlichen Feld direkt einen Teil des Namens eingeben könnte und man würde eine kleine Liste mit Vorschlägen bekommen.

people_picker_03

Praktischerweise gibt es da auch schon was … mit JavaScript! Alexander Bautz hat vor ein paar Jahren auf seinem Blog beschrieben, wie man so einen People-Picker um Autovervollständigung ergänzen kann.

Ich will die notwendigen Schritte hier nicht wiederholen, stattdessen sei auf den Blogpost verwiesen. Die Einbindung ist eigentlich ganz einfach, erfordert lediglich einen Kniff – die GUID der Benutzerliste.

Um an die GUID zu kommen ruft man einfach die Benutzerliste auf. Jede Websitesammlung hat eine solche Liste, die man über /path-to-my-sitecollection/_catalogs/users erreichen kann. Anschließend die Quellcode-Ansicht für die Seite öffnen und nach ctx.ListName suchen. Voila, schon hat man die GUID.

Kleiner Hinweis noch: die Autovervollständigung kann nur Benutzer vorschlagen, die sich auch schon mal auf der Site angemeldet hatten, denn nur diese Benutzer sind in der Benutzerliste vorhanden.

Leave a Comment.