Benutzerprofile nicht editierbar und importierbar nach SP2010 Migration

Heute kam ein Kunde mit einer Nachwehe seiner SharePoint 2010 Migration auf mich zu.

Der Kunde hat seine MOSS 2007 Farm erfolgreich per Database Attach nach SharePoint 2010 migriert und in diesem Zuge ein paar Sites, den MySite Host und seine Profile übernommen. In den Benutzerprofilen konnten jedoch einige Daten nicht von den Benutzern editiert werden und wurden auch nicht im Zuge der Synchronisation aus dem Active Directory importiert. Zusätzlich tauchte die folgende Fehlermeldung auf.

Fehlermeldungen beim Editieren der Benutzerprofile

 

Da der User Profile Service sauber gestartet war und auch der Sync ohne Fehlermeldung durchlief, war der Kunde leider ratlos.

Das Problem liegt ganz einfach daran, das es zwischen den verschiedenen Service Applications Abhängigkeiten gibt, die eigentlich ganz gut dokumentiert sind, aber leider stößt der SharePoint selber den geneigten Administrator nicht unbedingt mit der Nase darauf. Mir ist immer noch nicht ganz klar, warum die Service Applications nicht beim Einrichten bereits darüber informieren, das bestimmte Abhängigkeiten bestehen und welche Folgen das für die Farm hat. Raum für Verbesserungen also.

In diesem heutigen Fall lag der Fehler daran, dass der Managed Metadata Service nicht konfiguriert und gestartet war.

Das lässt sich herausfinden, indem manin der Zentraladministration und “Application Management” -> “Service Applications” auf den Punkt “Configure service application associations” klickt.

Configure Service Application Associations

 

Dort wählt man rechts oben unter “View” -> “Service applications” aus

Service Applications auswählen

 

Liste der Zuordnungen

 

In der nun angezeigten Zuordnung kann man sehr leicht erkennen, das hier noch ein paar Service Applications fehlen. Wir beschränken uns darauf den vorliegenden Fehler zu eliminieren und legen eine neue “Managed Metadata Service Application” an. Dazu begibt man sich in der Zentraladministration auf den Punkt “Application Management” -> “Service Applications” -> “Manage Service Applications”

Dort klickt man auf “New” -> “Managed Metadata Service”.

Neuen Managed Metadata Service anlegen

 

Im darauffolgenden Konfigurationsdialog gibt man die benötigten Daten ein.

Neuen Managed Metadata Service anlegen

 

Neuen Managed Metadata Service anlegen, Content Type Hub beachten

 

Hierbei ist besonderes Augenmerk auf den Content Type Hub zu legen. Dieser Hub ist eine SiteCollection, in der Content Types definiert werden können, die dann von anderen SiteCollections abonniert werden können und die per Content Type Push verteilt werden. Ich werde dazu zu einem späteren Zeitpunkt einen ausführlicheren Artikel schreiben, es sei hier nur der Vollständigkeit halber erwähnt.

In der Site Collection, die als Content Type Hub dient, muss man noch das dazu gehörige Websitesammlungsfeature “Content Type Hub” (im deutschen “Inhaltstyp-Veröffentlichungshub”) aktivieren.

Content Type Hub Feature aktivieren

 

Anschließend startet man per “iisreset” den Webserver neu und stößt einen vollständigen Import der Benutzerprofile an und der Fehler hat sich in Luft aufgelöst.

Der Fehler ist beseitigt

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.